Holz erleben&entdecken
Holz-Müller Heiligenhaus
Gut zu wissen

Furniertüren stets gut trocken wischen

Furnierte Türen reinigen Sie am besten mit einem feuchten, gut ausgewrungenen Lappen oder kräftig ausgedrückten Schwamm.

Nur wenn hartnäckige Flecken dabei nicht verschwinden oder zum Beispiel mit Fingern Fett auf der Tür hinterlassen wurde, sollten Sie ein mildes Reinigungsmittel verwenden – entweder einen Neutralreiniger oder ein Geschirrspülmittel.

Bringen Sie es aber auf keinen Fall pur direkt aus der Flasche auf, sondern immer verdünnt in genügend Wasser.

Lack oder andere Schichten, die auf Furnier aufgetragen werden, bilden zwar einen gewissen Schutz, sind aber nicht wasserdicht. Eine Poren verschließende Versiegelung würde dem darunterliegenden Holz auch nicht gut tun. Daher sollten Sie, ähnlich wie bei Parkett- und Laminatböden, Flüssigkeit – zum Beispiel Tropfen vom nassen Regenschirm, verschüttete Getränke – umgehend von der Fläche wischen, um ein Aufquellen des Holzes zu vermeiden. Trockenwischen ist somit Pflicht, das verhindert auch Schlierenbildung. Vergessen Sie dabei nicht die Fugen.

Weitere Tipps erhalten Sie von uns im Holzfachmarkt in Heiligenhaus, zwischen Essen und Düsseldorf.

Wie Sie am besten Echtholztüren,  lackierte Türen oder CPL-Türen reinigen erfahren Sie in unserer Artikelserie: Die richtige Reinigung Ihrer Zimmertüren

Mehr über furnierte Zimmertüren finden Sie in unseren Online-Katalogen und bei uns im Holzfachmarkt in Heiligenhaus.

Join the discussion

  1. Pingback: Die richtige Reinigung Ihrer Zimmertüren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.